VERWALTEN SIE IHRE DATENSCHUTZEINSTELLUNGEN
Bevor Sie unsere Website nutzen, bitten wir Sie zu wählen, ob die Website Cookies oder andere Technologien wie Web-Beacons, Pixel-Tags und Flash-Objekte ("Cookies") verwenden darf.

Bevor Sie unsere Website nutzen, bitten wir Sie zu wählen, ob die Website Cookies oder andere Technologien wie Web-Beacons, Pixel-Tags und Flash-Objekte ("Cookies") verwenden darf.

Sie ermöglichen es uns, Ihre Nutzung der Website zu analysieren, um ihre Leistung zu bewerten und zu verbessern, indem wir verstehen, wie die Benutzer die Website nutzen, und sie sind so konzipiert, dass sie Ihren Präferenzen entsprechen und sich an sie erinnern. Sie können auch verwendet werden, um einen besseren Kundenservice auf dieser Website zu bieten.

Diese Cookies werden verwendet, um Werbung anzuzeigen, die besser auf Sie zugeschnitten ist. Wir können diese Informationen an Werbetreibende weitergeben oder sie nutzen, um Ihre Interessen besser zu verstehen. Werbe-Cookies können zum Beispiel verwendet werden, um Daten mit Werbetreibenden auszutauschen, damit die Werbung, die Sie sehen, besser auf Sie zugeschnitten ist, damit Sie bestimmte Seiten in sozialen Medien teilen oder Kommentare auf unserer Website abgeben können.

Ausführliche Informationen über die Verwendung von Cookies und verwandten Technologien finden Sie unter dem folgenden Link zur Datenschutzrichtlinie.

Attraktionen im Sommer

Indoor-Wasserpark

Indoor-Wasserpark

Komplex mit 2 Becken (Sportbecken mit 140 cm Wassertiefe über die ganze Fläche; Bade- und Entspannungsbecken mit Unterwassermassagedüsen und Geysiren, Whirlpool und Planschbecken mit Springbrunnen für die Kleinsten). Eine zusätzliche Attraktion stellt die 33 m lange Wasserrutsche dar. Insgesamt 3 Saunen: Dampfbad, Trockensauna, Infrared-Sauna.
Informationen: Schwimmunterricht gegen Zusatzgebühr.
Öffnungszeiten (VORHERIGE RESERVIERUNG ERFORDERLICH): Mo-Fr: 10:00-21:00 Uhr sowie Sa-So: 8:00-21:00 Uhr; 3.-6. Juni: 8:00-21:00 Uhr.
Preise: Erwachsene: ab 30 PLN/Std.; Kinder: ab 20 PLN/Std.

Freibad

Freibad

Der Komplex umfasst: 2 Becken mit einer Gesamtfläche von 1500 m2, weitläufige Liegefläche, Kinderbereich mit Wasserpilzen und zwei große Rutschen - das Highlight für unsere Gäste. Familienrutsche mit breiter Rutschfläche und 26 m Länge für bis zu 4 Personen gleichzeitig. Schnelle Rutsche "Tiger" mit 48 m Länge für Fans extremerer Abenteuer. Auf die kleinsten Gäste wartet ein Bereich mit Antirutsch-Belag und 6 Wasserdüsen.
Informationen: geöffnet während der Sommerferien. Geplante Öffnung des Freibads in der Saison 2021: 26.06.2021.
Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr.
Preise: Hotelgäste: Nutzung kostenlos; Erwachsene: 35-45 PLN, Kinder 4-12 Jahre: 30-40 PLN; Kinder bis 3 Jahre: kostenlos; Liege kostenpflichtig für alle Besucher: 10 PLN.

Indoor Spielplatz

Indoor Spielplatz

Spielzimmer für kleinere Kinder. Ausstattung: Klettergerüst, Bälle, großformatige Bausteine, Malstifte und Papier. Benutzung für Hotelgäste kostenlos.
Informationen: Der Spielplatz ist für Kinder bis 12 Jahre geeignet.
Öffnungszeiten: 8:00-21:00 Uhr Preise: nur für Hotelgäste zugänglich, kostenlose Nutzung.

Outdoor Spielplatz

Outdoor Spielplatz

Der Spielplatz befindet sich auf dem Außengelände des Hotels. Unsere kleinsten Gäste finden dort: Sandkästen, Leitern, ein Karussell, ein Seilkletterbaum und eine Rutsche.
Preise: nur für Hotelgäste zugänglich, kostenlose Nutzung.

Kegelbahn

Kegelbahn

Zur Verfügung der Gäste: automatische Kegelanlage mit 4 Bahnen und elektronischem Punktesystem, eleganter Pub. Dank der hervorragenden Einrichtung und tollen Atmosphäre können in unserer Kegelbahn Feiern zu besonderen Anlässen, Firmenevents und Bowlingturniere veranstaltet werden.
Informationen: Komplette Anmietung möglich.
Öffnungszeiten (VORHERIGE RESERVIERUNG ERFORDERLICH): 16:00-24:00 Uhr.
Preise: Mo-Do: 50 PLN pro Bahn und Std.; Fr-So: 60 PLN pro Bahn und Std.

Billard

Billard

Traditioneller Billardtisch in der Nähe des hoteleigenen Cafés als zusätzliche Option für die Freizeitgestaltung.
Informationen: kostenpflichtig für alle.
Preise: 5 PLN pro Spiel.

Tennisplätze

Tennisplätze

Unseren Gästen stehen zwei Tennisplätze mit Kunstbelag zur Verfügung.
Informationen: Tennisplätze von Frühling bis Herbst geöffnet; vorherige Reservierung erforderlich.
Öffnungszeiten: 7:00-21:00 Uhr
Preise: 30 PLN pro Platz und Std.; Ausrüstung (2 Schläger und 4 Bälle): 15 PLN/Std.

Fußballplatz

Fußballplatz

Der Fußballplatz befindet sich auf dem Außengelände des Hotels und kann von den Gästen kostenlos genutzt werden. Rasenfeld mit Abmessungen von 30 m x 35 mit Toren.
Informationen: kostenlose Nutzung von Frühling bis Herbst möglich, abhängig vom Wetter. An der Rezeption des Hotels können Bälle ausgeliehen werden.
Öffnungszeiten: 8:00-20:00 Uhr.
Preise: nur für Hotelgäste zugänglich, kostenlose Nutzung.

Burg Ogrodzieniec

Burg Ogrodzieniec

Die Burg Ogrodzieniec, eine in die Felsen eingelassene Festung, ist die Visitenkarte aller mittelalterlichen Burgen aus dem 14. Jh. aus den Zeiten von König Kasimir dem Großen. Die Burg wurde auf dem Gipfel der höchsten Anhöhe der Umgebung errichtet und verschmilzt einzigartig mit der steinernen Stadt Podzamcze. Ogrodzieniec gilt als das beeindruckendste aller "Adlerneste" im Krakau-Tschenstochauer Jura. Die Burgruine ist eine der größten und sehenswertesten ihrer Art in Polen.
Informationen: 17 km vom Hotel entfernt. Geöffnet von Mai bis Oktober (April und November - je nach Witterungsbedingungen). Öffnungszeiten: 9:00-20:00 Uhr (je nach Witterungsbedingungen).
Preise: 6 PLN - 24 PLN (je nach Art des Tickets).
Adresse: 42-440 Ogrodzieniec Podzamcze, ul. Zamkowa 28 

Parkkomplex Ogrodzieniec

Parkkomplex Ogrodzieniec

Der Park Ogrodzieniec besteht aus 5 Attraktionen für Familien mit Kindern und alle Fans von Spiel und Spaß: Miniaturpark, in dem der Weg der Adlerneste zwischen Krakau und Tschenstochau in einer Skala von 1:25 bewundert werden kann. Der Physik-Erlebnispark mit 35 Vorrichtungen erläutert den kleinen Gästen die wichtigsten physikalischen Gesetze. Im Haus der Legenden und Geister lernen die Besucher die Märchen und Legenden kennen, für die der Krakau-Tschenstochauer Jura bekannt ist. Der Erlebnispark richtet sein Angebot an die jüngsten Gäste. Sommerrodelbahn.
Informationen: 17 km vom Hotel entfernt. Geöffnet von Mai bis Oktober (April und November - je nach Witterungsbedingungen). Öffnungszeiten: 9:00-20:00 Uhr (je nach Witterungsbedingungen).
Preise: 15 PLN - 179 PLN (je nach Art des Tickets).
Adresse: 42-440 Ogrodzieniec Podzamcze, ul. Zamkowa 28

Naturschutzgebiet Góra Zborów und Tiefe Höhle

Naturschutzgebiet Góra Zborów und Tiefe Höhle

Der Hügel "Góra Zborów" ist der interessanteste Abschnitt der Hügelkette "Skały Kroczyckie" und steht unter Naturschutz. Der Hügel erinnert optisch an ein Labyrinth aus Felsblöcken, Felsnadeln und Mauern. Die Formen der Felsen erinnern an Märchengestalten, Menschen und Tiere. Deshalb wurden ihnen charakteristische Namen gegeben, wie z.B. Kamel, Eule, Müller und Müllerin, Hähne, Weib, Verdammte Mauern, Sadek (Schöne Felsen) und Klosett.
Informationen: das Reservat ist 16 km vom Hotel entfernt. Die Tiefe Höhle ist vom 15. April bis zum 31. Oktober geöffnet. Die Besichtigung dauert 40 Minuten.
Öffnungszeiten: 9:00-17:00 Uhr Preise: 2 PLN - 15 PLN (je nach Art des Tickets).
Adresse: Podlesice 83, 42-425 Kroczyce

Okiennik Wielki

Okiennik Wielki

Der Okiennik Wielki (auch bekannt als Okiennik Duży oder Okiennik Skarżycki) ist einer der prächtigsten, beliebtesten und sehenswertesten Felsinseln im Krakau-Tschenstochauer Jura. Das charakteristische Merkmal der Felsgruppe ist ein großes Fenster (Tiefe - 7 m; Durchmesser - 5 m) in der Felsmauer. Der Okiennik Wielki fällt auch aufgrund der Höhe der Felswände ins Auge, die über 30 m über die Landschaft ragen. Der Felsen ist zweifelsohne das bekannteste Symbol des Jura.
Informationen: die Felsgruppe Okiennik Wielki ist 13 km vom Hotel entfernt.
Adresse: ul. Okiennik, Skarżyce (Stadtteil von Zawiercie)

Burg Mirów

Burg Mirów

Zwei mittelalterliche Burgen (in Mirów und Bobolice), eine malerische Felskette und eine Höhle bilden gemeinsam die sog. Touristische Grafschaft im Jura. Aus architektonischer Sicht zählen die beiden Festungen zu den sehenswertesten in der Jura-Region. Die Ritterburg in Mirów liegt am Weg der Adlerneste. Die Festung liegt auf einem Hügel und ist von Felsen umgeben - deshalb gilt sie als eine der größten Sehenswürdigkeiten im Krakau-Tschenstochauer Jura. Von der Burg in Mirów aus führt ein malerischer Weg (2 km) zur Burg in Bobolice.
Informationen: die Burg liegt 22 km vom Hotel entfernt.
Öffnungszeiten: Aktuell ist die Burg aufgrund von Renovierungsarbeiten für Besucher nicht zugänglich.
Preise: 5 PLN - 15 PLN (je nach Art des Tickets).
Adresse: 42-320 Mirów

Burg Bobolice

Burg Bobolice

Zwei mittelalterliche Burgen (in Mirów und Bobolice), eine malerische Felskette und eine Höhle bilden gemeinsam die sog. Touristische Grafschaft im Jura. Aus architektonischer Sicht zählen die beiden Festungen zu den sehenswertesten in der Jura-Region. Die Ritterburg in Bobolice liegt auf dem Weg der Adlerneste. Die Burganlage wurde vor nicht allzu langer Zeit wiederaufgebaut und gilt heute als eine der architektonischen Perlen im Krakau-Tschenstochauer Jura. Von der Burg in Bobolice führt ein malerischer Weg (2 km) zur Burg in Mirów.
Informationen: die Burg liegt 24 km vom Hotel entfernt.
Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr (April bis Oktober) 10:00-16:00 Uhr (November bis März).
Preise: 5 PLN - 15 PLN (je nach Art des Tickets).
Adresse: 42-320 Niegowa

Burg Pilcz in Smoleń, Uhrenfelsen, Biśnik-Fels

Burg Pilcz in Smoleń, Uhrenfelsen, Biśnik-Fels

Burg Pilcz in Smoleń liegt inmitten eines Naturschutzgebiets. Die Hänge der Anhöhe, auf der die Festung thront, sind mit Buchen und Lärchen bewachsen. Am Fuße der Uhrenfelsen befindet sich eine der bekanntesten Höhlen in der Hügelkette Smoleń-Niegowonice - die Uhrenhöhle.
Informationen: die Burg ist 28 km vom Hotel entfernt.
Öffnungszeiten: 10:00-15:00 Uhr (Mo-Fr), 9:00-15:00 Uhr (Sa-So).
Preise: 7 PLN - 10 PLN (je nach Art des Tickets) Kinder bis 5 Jahre - kostenlos.
Adresse: Smoleń 61, 42-436

Königliche Burg in Olsztyn

Königliche Burg in Olsztyn

Die Burg in Olsztyn gehört zu den charakteristischsten Festungsanlagen im Krakau-Tschenstochauer Jura. Der 35 m hohe Turm lädt Besucher schon von weitem zur Besichtigung der Burgruine ein. Der Bau der Anlage wird König Kasimir dem Großen (Mitte des 14. Jh.) zugerechnet. Einige Historiker sind jedoch sicher, dass bereits zuvor eine gemauerte Festung existiert hat.
Informationen: die Burg liegt 38 km vom Hotel entfernt.
Öffnungszeiten: 9:00-19:00 Uhr.
Preise: 4 PLN - 8 PLN (je nach Art des Tickets) Adresse: ul. Zamkowa 3, 42-256 Olsztyn

Burg in Siewierz

Burg in Siewierz

Die Burg in Siewierz befand sich anfänglich in Besitz der Herzöge von Teschen. Anschließend ging sie in das Eigentum der Krakauer Bischöfe über. Im 17. Jh. wurde die Burg von den Schweden erobert und geplündert. In späteren Jahren wurde die Festung wiederaufgebaut. Heute ist nur noch eine Ruine erhalten geblieben, die jedoch laufend restauriert wird.
Informationen: die Burg liegt 14 km vom Hotel entfernt. Besichtigung von Mai bis September über den Besucherinformationspunkt in Siewierz / die Kammer für alte Traditionen und Kultur in Siewierz (ul. Kościuszki 5, Tel. 32 67 42 461, 32 67 41 649 Durchwahl 23).
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00-15:00 Uhr und Sa-So 10:00-18:00 Uhr.
Preise: kostenfrei Adresse: Tadeusza Kościuszki, 42-470 Siewierz

Nationalpark Ojców

Nationalpark Ojców

Der Nationalpark Ojców wurde im Jahr 1956 eingerichtet und ist der kleinste Park seiner Art in ganz Polen. Er begeistert durch die Architektur, Burganlagen und Felsformationen und hat unermesslichen Naturreichtum zu bieten. Das Symbol des Parks ist die Fledermaus, die die hiesigen Höhlen sehr zahlreich bevölkert. Bei einem Besuch im Nationalpark Ojców lohnt sich ein Besuch folgender Orte: Burg in Pieskowa Skała, Herkules-Keule, Liebesquelle, Kapelle "Auf dem Wasser", Łokietek-Grotte, Dunkle Höhle, Müllersiedlung, Burg Ojców, Krakauer Tor.  
Informationen: 55 km vom Hotel entfernt.
Adresse: Ojców 9, 32-045 Sułoszowa  

Burg Pieskowa Skała in Ojców

Burg Pieskowa Skała in Ojców

Die Burg in Pieskowa Skała thront über dem Prądnik-Tal im Norden des Nationalparks Ojców. Die Festungsresidenz aus der Renaissancezeit weist erhalten gebliebene mittelalterliche Elemente und Ergänzungen aus späteren Epochen auf. Die Burg gilt auch als "Perle der polnischen Renaissance". Zusammen mit der berühmten Keule des Herkules ist die Burg ein fester Bestandteil der Landschaft des Jura und die einzige gut erhaltene Festung auf dem Weg der Adlerneste.
Informationen: 55 km vom Hotel entfernt.
Öffnungszeiten: 9:00-19:00 Uhr (die Öffnungszeiten können je nach Wochentag abweichen).
Preise: 6 PLN - 25 PLN (je nach Art des Tickets).
Adresse: Sułoszowa 5, 32-045 Pieskowa

Łokietek-Höhle im Nationalpark Ojców

Łokietek-Höhle im Nationalpark Ojców

Die Łokietek-Höhle ist die größte aller bekannten Höhlen auf dem Parkgelände. Sie weist eine Länge von 320 m auf und besteht aus mehreren Gängen, zwei großen Sälen (Ritter- und Schlafsaal) und zwei kleineren Kammern. Mit der Höhle ist eine Legende über Władysław Łokietek verbunden, der sich Ende des 13./Anfang des 14. Jh. vor dem tschechischen König Waclaw II versteckte. Der zukünftige polnische König hielt sich ca. 5 Wochen in der Höhle auf. Gerettet wurde er von einer Spinne, die mit ihrem Spinnennetz den Eingang zu Höhle verdeckte. Zu Ehren dieser Ereignisse wird die Höhle bis heute Łokietek-Höhle genannt, und der Eingang wird von einem Tor in Form eines Spinnennetzes verteidigt.
Informatioen: 56 km vom Hotel entfernt. In den Sommermonaten verfügbar (Mai-September).
Öffnungszeiten: 09:00-19.00 Uhr.
Preise: 13 PLN-26 PLN (je nach Art des Tickets).
Ort: Nationalpark Ojców

Dunkle Höhle im Nationalpark Ojców

Dunkle Höhle im Nationalpark Ojców

Die Dunkle Höhle zählt zu den wertvollsten archäologischen Stätten in Polen. Sie ist Teil eines einstigen unterirdischen Korridor- und Kammersystems mit einer Gesamtlänge von 209 m. In der Höhle herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit, die Temperatur liegt das ganze Jahr über bei ca. 7 C. Neben flügellosen Insekten leben dort Nachtfalter und Weiße Tausendfüßler. In der Höhle überwintern auch Fledermäuse. Vor dem Eingang zur Höhle befinden sich ein rekonstruiertes Neandertalerlager und eine Aussichtsplattform mit Blick auf das Prądnik-Tal und den direkt daneben aufragenden, charakteristischen Kalkfelsen, der als Handschuh oder Fünffingerfelsen bekannt ist.
Informationen: 59 km vom Hotel entfernt. In den Sommermonaten für Besucher zugänglich (April-September).
Öffnungszeiten: 9:00-17:00 Uhr.
Preise: 7 PLN - 14 PLN (je nach Art des Tickets).
Adresse: 32–047 Ojców

Felsen Keule des Herkules im Nationalpark Ojców

Felsen Keule des Herkules im Nationalpark Ojców

Die Keule des Herkules am Fuße der Burg in Pieskowa Skała ist ein 25 m hoher, mächtiger Fels, der optisch an die Waffe des mythischen Riesen erinnert. Er entstand durch die zerstörerische Wirkung von Wind und Frost. Auf dem Gipfel steht ein kleines eisernes Kreuz, das an die Erstbesteigung der Keule durch Leon Witek aus Katowice im Jahr 1933 erinnert. Die Keule des Herkules ist der berühmteste Inselfels im Nationalpark Ojców und wahrscheinlich in ganz Polen.
Informationen: 55 km vom Hotel entfernt.
Adresse: Sułoszowa 5, 32-045 Pieskowa

Krakau

Krakau

Die majestätische Stadt Krakau ist etwa 1 Wegstunde von unserem Hotel entfernt und gilt dank ihrer zahlreichen Sehenswürdigkeiten als echter Besuchermagnet. Die Stadt ist ein wichtiges Verwaltungs-, Kultur-, Bildungs-, Wissenschafts-, Wirtschafts-, Dienstleistungs- und Tourismuszentrum. Im Rahmen eines Ausflugs empfehlen wir besonders folgende Sehenswürdigkeiten: Königliche Burg auf dem Wawel am Ufer der Weichsel - der einstige Sitz der polnischen Herrscher und die ewige Ruhestätte zahlreicher von ihnen. Das Denkmal des legendären Wawel-Drachens am Fuße der Burganlage, der ganz zur Freude der Kleinsten Feuer speit, ist absolutes Pflichtprogramm. Marktplatz in der Altstadt, eingerahmt von historischen Bürgerhäusern. Auf dem Marktplatz steht das berühmte Mickiewicz-Denkmal.

Sanktuarium Jasna Góra (Heller Berg) in Częstochowa

Sanktuarium Jasna Góra (Heller Berg) in Częstochowa

Jasna Góra - die majestätische, berühmte Klosteranlage thront über der Stadt Częstochowa und zieht Pilgerströme aus dem ganzen Land und allen Ecken der Welt magnetisch an.
Informationen: Geführte Besichtigung täglich von 8:30-17:00 nach vorheriger Vereinbarung (ca. 1-1,5 Std.). Für individuelle Pilger ist das Kloster täglich von 5:30-21:30 Uhr geöffnet, die Klostermauern auf dem Hellen Berg sind ganzjährig von 6:00-18:30 Uhr zugänglich. Bei einem Besuch auf dem Hellen Berg sollten Sie nicht verpassen: die Kapelle der Muttergottes und die Basilika, den Rittersaal, die Rosenkranzkapelle, Die Josefskapelle, die Rochusbastei (Nationaler Gedenkschrein), die Schatzkammer - Museum der 600-Jahrfeier, das Arsenal und die Rosenkranzstationen.
Öffnungszeiten: 5:30-21:30 Uhr Preise: 70-150 PLN (Gruppe).
Adresse: ul. ojca A. Kordeckiego 2, 42-225 Częstochowa

Museum für Münzen und Medaillen in Częstochowa

Museum für Münzen und Medaillen in Częstochowa

Das Museum ist ein Votum der Dankbarkeit, das der Geschäftsführer von President Electronics Poland Krzysztof Witkowski nach der Heilung der Folgen eines Schlaganfalls der Muttergottes Königin von Polen widmete. Außerdem ist die Einrichtung ein Zeichen der Verehrung von Papst Johannes Paul II, der selbst vielfach Gast auf dem Hellen Berg war. Auf den Münzen und Medaillen im Museum ist das Abbild des großen polnischen Landsmanns zu sehen.
Informationen: das Museum ist 5 km vom Marienheiligtum auf dem Hellen Berg entfernt. Die Exponate dürfen gegen eine Zusatzgebühr fotografiert werden.
Öffnungszeiten: Di-Fr 9:00-15:00 Uhr.
Preise: 30-40 PLN.
Adresse: Jagiellońska 67/71, 42-200 Częstochowa / Tel. +48 34 365 19 82

Goldener Bach, Raczyński-Palais, Krasiński-Gutshaus

Goldener Bach, Raczyński-Palais, Krasiński-Gutshaus

Diese märchenhafte Gegend voller malerischer Inselberge, Höhlen, Quellen und Teiche ist ein echtes Paradies für Spaziergänger, Radfahrer und Liebhaber von Goldforellen. Als schönste Stellen in der Region gelten vier Naturschutzgebiete - besonders zu erwähnen sind dabei die beiden Reservate "Park" und "Ostrężnik".
Informationen: 28 km vom Hotel entfernt.
Preise: ab 10 PLN
Adresse: ul. Kościuszki 9, 42-253 Złoty Potok

Historisches Handwerksmuseum

Historisches Handwerksmuseum

Das sehenswerte Historische Handwerksmuseum befindet sich in Żarki in einer ehemaligen historischen elektrischen Mühle. Das Objekt lässt sich gut als Technikpark bezeichnen. Bei einem Spaziergang durch die einzelnen Räume kann man die Exponate begutachten und sich auf eine Zeitreise begeben. Dabei erfährt der Besucher mehr über die Geschichte der fünf wichtigsten Handwerksberufe in Żarki - Müller, Bäcker, Schuster, Böttcher und Wagner.
Informationen: 30 km vom Hotel entfernt.
Öffnungszeiten: 8:00-16:00 Uhr (Mo-Fr) und 10:00-18:00 Uhr (Sa-So).
Preise: 19 PLN - 55 PLN Adresse: Ofiar Katynia 5, 42-310 Żarki

Hokus Pokuss - Süßwarenmanufaktur, Żarki

Hokus Pokuss - Süßwarenmanufaktur, Żarki

Süße Workshops für Kinder aller Altersgruppen. Bei Hokus Pokuss können die Kleinen mit eigenen Augen beobachten, wie Bonbons und Lollies entstehen und anschließend selbst ein süßes Andenken mitgestalten. Während des Workshops haben die Eltern Gelegenheit, im Café vor Ort eine Tasse Kaffee zu genießen. Außerdem können handgemachte Lollies und Bonbons erworben werden.
Informationen: 30 km vom Hotel entfernt. Besuch nach vorheriger telefonischer Vereinbarung: +48 530 815 045.
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr
Preise: ab 30 PLN/Pers.
Adresse: ul. Piłsudskiego 17, 42-310 Żarki

Sanktuarium der Muttergottes von Leśniów, Schutzheilige der Familien

Sanktuarium der Muttergottes von Leśniów, Schutzheilige der Familien

Das Sanktuarium der Muttergottes von Leśniów, Schutzheilige der Familien befindet sich in einem Vorort von Żarki. Es ist Teil des Paulinerklosters, zu dem die Kirche Mariä Heimsuchung, das Kloster, ein Glockenturm, ein Pilgerhaus und die Kapelle Maria von den Engeln gehören.
Informationen: 30 km vom Hotel entfernt.
Preise: kostenlos
Adresse: Leśniowska 99, 42-310 Żarki

Błędowska-Wüste

Błędowska-Wüste

Im einzigartigen Krakau-Tschenstochauer Jura, zwischen den Ortschaften Klucze, Chechło und Błędów, an der Grenze zwischen Kleinpolen und Schlesien, erstreckt sich eine nicht alltägliche Sehenswürdigkeit, die zahlreiche Gäste aus Nah und Fern anzieht - die Błędowska-Wüste.
Informationen: Bei einem Ausflug in die Błędowska-Wüste lohnt es sich, die Aussichtspunkte aufzusuchen, um das einzigartige Panorama zu genießen. Dabei handelt es sich erstens um den Czubatka-Hügel in Klucze (382 m ü. NN) mit den Ruinen einer Kommandostellung der Wehrmacht aus dem II. Weltkrieg sowie dem Aussichtsturm der Oberförsterei Olkusz. Auf dem Hügel finden Sie Infotafeln und Bänke, die nach dem Spaziergang auf den Gipfel zur Erholung einladen. Ein weiterer Aussichtspunkt befindet sich in Cechło (Dąbrówka, 355 m ü. NN).
Öffnungszeiten: rund um die Uhr. Preise: kostenlos.
Adresse: Krakau-Tschenstochauer Jura, einige Kilometer hinter Olkusz, eine Stunde Anfahrt von Krakau aus. Die Wüste liegt an der Grenze der Woiwodschaften Schlesien und Kleinpolen.

Silberbergwerk in Tarnowskie Góry

Silberbergwerk in Tarnowskie Góry

Das historische Silberbergwerk besteht aus einem Labyrinth von Abbauhohlräumen aus dem 15.-20. Jh. Die Besucherroute ist 1700 m lang, wovon 270 m auf Booten zurückgelegt werden. Der dreieckförmige Weg verbindet die Schächte "Engel", "Otter" und "Glückauf". Im Überbau befindet sich heute ein Bergbaumuseum, direkt daneben ein Freiluftmuseum für Dampfmaschinen. Der unterirdische Teil des Bergwerks wurde auf die Liste der Historischen Denkmäler aufgenommen.
Informationen: 45 km vom Hotel entfernt. Die Tickets sollten im Voraus reserviert werden. Ganzjährig geöffnet mit einigen Ausnahmen.
Öffnungszeiten: Januar-Mai und September-Dezember Montags geschlossen, Di-So 9:00-15:00, Juni-August Mo-Fr 9:00-15:00 Uhr und an Wochenenden 9:00-17:00 Uhr.
Preise: 45 PLN - 139 PLN (Einzel- und Familientickets).
Adresse: ul. Szczęść Boże 81, 42-600 Tarnowskie Góry

Stollen Schwarze Forelle

Stollen Schwarze Forelle

Einige Kilometer vom Silberbergwerk entfernt befindet sich der Stollen Schwarze Forelle. Dabei handelt es sich um einen einzigartigen, 600 m langen Abschnitt des aus dem 19. Jh. stammenden Stollens Friedrich, der zur Entwässerung der unterirdischen Abbaugebiete der Stadt diente. Besucher legen die Strecke auf Booten zurück, im flackernden Licht von Karbidlampen. Die Tour ist die längste unterirdische Bootsfahrt in ganz Polen. Der Stollen verdankt seinen Namen den dort schwimmenden Forellen, die im fahlen Lichtschein schwarz wirken.
Informationen: Eintritt zu jeder vollen Stunde. Die Öffnungszeiten ändern sich monatlich - siehe Internetseite des Stollens www.sztolniapstraga.pl/zwiedzanie-sztolni.
Öffnungszeiten: 10:00-15:00 Uhr.
Preise: 30 PLN - 93 PLN (Einzel- und Familientickets) Adresse: ul. Repecka, 42-600 Tarnowskie Góry

Bergwerk Guido

Bergwerk Guido

Das Bergwerk Guido ist eine einzigartige Sehenswürdigkeit auf europäischer Ebene. Es wurde im Jahr 1855 eröffnet und diente nach Ende der Abbauarbeiten als Experimentier- und Entwässerungsanlage. Das Bergwerk Guido ist das Flaggschiff des Wegs der Technischen Denkmäler und Schauplatz einzigartiger Veranstaltungen und Attraktionen. Hier lässt sich die tiefste Besucherroute in einem Steinkohlebergwerk in ganz Europa besichtigen und im wahrscheinlich am tiefsten gelegenen Pub weltweit ein Drink genießen.
Informationen: Ganzjährig geöffnet. Besichtigungsdauer: 2,5-3 Std. Länge der Route: 3,5 km. Das Bergwerk Guido ist an bestimmten Feiertagen sowie immer montags geschlossen. Vorherige Reservierung erforderlich. Der Einlass in die verschiedenen Bereiche ist alterabshängig/Mindestalter: 6 Jahre!
Öffnungszeiten: 9:30-19:00 Uhr Preise: 45-99 PLN.
Adresse: ul. 3 Maja 93, 41-800 Zabrze

Historische Bergarbeitersiedlung Nikiszowiec

Historische Bergarbeitersiedlung Nikiszowiec

Die "Perle in der Krone", d.h. die Siedlung Nikiszowiec im Osten von Katowice, ist ein absolutes Muss bei einer Reise in die Region. Seinen Namen verdankt das Viertel dem hier Anfang des 20. Jh. eröffneten "Nickischschacht" (heute: "Poniatowski-Schacht"), der wiederum zu Ehren von Baron Nickisch von Rosenegk benannt wurde, der seines Zeichens im Aufsichtsrat des damaligen Eigentümers des Geländes saß, der Firma Georg von Giesche's Erben. Die Architekten der Kolonie waren Emil und Georg Zillmann. Hier lässt sich das einzigartige Zusammengehörigkeitsgefühl der Bergarbeiterfamilien spüren, das bis heute in der beeindruckenden Architektur des Viertels erhalten geblieben ist.
Informationen: die Siedlung Nikiszowiec kann ganzjährig besichtigt werden.
Preise: kostenfrei.
Adresse: Osiedle Nikiszowiec, 40-432 Katowice

Königin-Luise-Bergwerk

Königin-Luise-Bergwerk

Das Königin-Luise-Bergwerk ist eines der ältesten in Oberschlesien. Die Anfänge reichen in das Jahr 1791 zurück, als die Anlage als größtes und modernstes Bergwerk in Europa galt. Besucher können dort die Schacht- und Signalanlage, eine Ausstellung von Käfig-Aufhängungen, die Schachtwerkstatt, die werkseigene Rettungsstation und den Innenraum einer 6 KV-Schaltanlage besichtigen. Das Highlight des Freiluftmuseums ist die einzige noch einsatzfähige dampfbetriebene Fördermaschine in Europa. Der unterirdische Teil (ul. Sienkiewicza 43) erstreckt sich rund um den nicht erhalten gebliebenen Schacht Wilhelmina und umfasst Abbauhohlräume aus dem frühen 19. Jh. und aus neuesten Zeiten. Die Besucher steigen in eine Tiefe von 35 m hinab und spazieren durch die unterirdischen Gänge mit einer Gesamtlänge von 1560 m.
Informationen: Besichtigung täglich möglich, nach vorheriger telefonischer Reservierung, Tel. +48 32 370 11 27.
Öffnungszeiten: Di-Mi 09:00-14:00 Uhr und Mi-So 9:00-20:00.
Preise: 18-35 PLN.
Adresse: Maurycego Mochnackiego 12, 41-800 Zabrze